Förderung für Ihr neues Kassensystem

Digitalisierungsprämie als Zuschussvariante und als Darlehen

kassensystem-foerderung-zuschuss-digitalisierungspraemie_v10

Neues Kassensystem kaufen und Förderung bekommen

Ein Kassensystem kann gerne einmal ins Geld gehen. Denn wenn man an einer Sache in seinem Betrieb nicht sparen sollte, ist es ein benutzerfreundliches und gesetzeskonformes Kassensystem. Es klingt zwar banal - aber dennoch sollte die Wahl der Abrechnungssoftware gut gewählt sein. Eine unkomfortable Registrierkasse mit komplexen Prozessen verlangsamt Ihren Betrieb. Und da Zeit bekanntlich Geld ist ...

Darüber hinaus sollte ein System stets gesetzeskonform sein. Eine nicht finanzamtkonforme Kasse (beispielsweise die Nutzung ohne TSE) wird mit fünfstelligen Summen geahndet.

Doch keine Sorge. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt worauf es ankommt und finden DIE passende Lösung für Sie.

Ob Gastronomie, Einzelhandel oder Dienstleister wie etwa Friseure. Wir haben die passende Registrierkasse und wissen, welche Förderung Sie bekommen könnten. Wir beraten Sie individuell und nehmen uns die notwendige Zeit für Sie.

Förderung durch Digitalisierungsprämie

Es gibt sowohl die Möglichkeit eine Kasse zu kaufen als auch zu finanzieren. Ebenso gibt es die Möglichkeit, die Förderung im Zuge eines Kaufs zu erhalten oder aber auch ein Förderdarlehen zu beanspruchen, bei dem Sie einfach weniger zurück bezahlen, als der eigentlich Betrag wäre.

 

Digitalisierungsprämie Plus - Zuschussvariante (Ablauf)

  1. Angebot anfordern - wir erstellen Ihnen ein Angebot, dass alle notwendigen Angaben für die L-Bank enthält

  2. Antrag ausfüllen - zum Antrag hier klicken
    Gerne bieten wir Ihnen die nachfolgende Ausfüllhilfe (ohne Anspruch auf Vollständigkeit; reiner Leitfaden a la "so würden wir es ausfüllen").




    2.1 Name des geplanten Vorhabens (maximal 100 Zeichen)
    Einführung eines digitalen benutzerfreundlichen Kassensystems
    ggf. können Sie noch den Zusatz "mit integrierter Payment-Lösung" anfügen, wenn ein Kartenterminal Bestandteil des Angebotes ist

    2.2 Vorhabensbeschreibung (maximal 200 Zeichen)
    Zur Optimierung und Digitalisierung des eigenen Unternehmens mit Abverkaufs-Erfassung sowie das Erreichen und Herstellen des digitalen durchgängigen Prozesses.
    ggf. können Sie noch den Zusatz "Zusätzliche Integration von digitalen Payment-Lösungen für Endkunden." anfügen, wenn ein Kartenterminal Bestandteil des Angebotes ist

    2.3  Ort der Durchführung (Vorhabensort)
    Ihre geschäftliche Adresse

    2.4 Geplanter Durchführungszeitraum
    Der Beginn darf kein Datum vor dem eigentlichen Ausfüllen dieses Antrages sein.
    Daher zumeist ein Monat in der Zukunft vom heutigen Tage an dem Sie dieses Formular ausfüllen. Ende ist das Datum des Beginns zuzüglich einer Woche. Somit ist der Zeitraum eine Woche.

    2.5 Art des geförderten Digitalisierungsvorhabens (Mehrfachauswahl möglich)

    Digitalisierung von Produktion und Verfahren
    ✅ Einführung medienbruchfreier (Produktions-)Systeme
    ✅ Digitalisierung der Wertschöpfungskette; Integration digitaler Workflows mit Lieferant*innen und Kund*innen

    Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen
    ✅ Projekte im Bereich der Usability-Verbesserung
    ✅ Einführung von predictive-maintenance Anwendungen (zum Beispiel Fernwartung)
    ✅ Anwendung von (digitalen) Standards und Normen

    Strategie und Organisation
    ✅ Einführung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie


    2.6 Künstliche Intelligenz-Anwendungen
    Das geförderte Vorhaben nutzt künstliche Intelligenz

    ❌ nein

    3.2 Ausgaben ohne MwSt / mit MwSt
    Hard- und Software für Projekt mit erheblichem Digitalisierungsfortschritt -> Betrag des Angebots abzüglich der Installationspauschale
    Dienstleitungen externer Unternehmen -> hier bitte den Betrag der Installationspauschale hinschreiben

    3.3 Finanzierung
    Eigenmittel -> hier bitte die Angebotssumme (netto) hinschreiben -> ist die Summe aus Punkt 3.2






  3. 2.5

  4. Antrag ausdrucken und unterschreiben

  5. De-minimis-Erklärtung ausfüllen - zur De-minimis-Erklärung hier klickenWas ist "De-Minimis"? Hier müssen Sie im Endeffekt alle Förderungen und Hilfen angeben, die Sie jemals erhalten haben. Das sind zum Beispiele jegliche Corona-Hilfen wie die Überbrückungshilfe 3 oder ähnliches.

  6. De-minimis-Erklärung ausdrucken und unterschreiben

  7. Antrag UND De-minimis-Erklärung per Post an folgende Adresse schickenLBank
    Bereich FinanzhilfenSchlossplatz 1076113 Karlsruhe

  8. Abwarten - in etwa 4-8 Wochen erhalten Sie einen Brief, dass Ihr Antrag eingegangen ist und bearbeitet wird.Rückfragen in der Zwischenzeit an: digitalisierungspraemieplus@l-bank.de oder telefonisch unter 0721-1503020

  9. Abwarten - etwa 4 Wochen nach diesem Bescheid erhalten Sie ein Bewilligungsbescheid

  10. Sobald Sie den Bewilligungsbescheid haben, stellen wir Ihnen die Rechnung, die Sie vollumfänglich an uns bezahlen müssen (bitte kompletten Rechnungsbetrag an uns überweisen)

  11. Sobald Sie die Rechnung an uns bezahlt haben:Verwendungsnachweis ausfüllen - zum Formular geht es hierFalls Sie mehrere Rechnung von uns erhalten haben, bitte Belegliste ausfüllen und ausdrucken - hier gehts zur Belegliste

  12. Verwendungsnachweis ausdrucken und unterschreiben

  13. Verwendungsnachweis per Post an folgende Adresse schickenLBank
    Bereich FinanzhilfenSchlossplatz 1076113 Karlsruhe

  14. Sie erhalten in der Regel innerhalb von 4 Wochen den Zuschuss auf Ihr Konto überwiesen

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der L-Bank.

Einen Musterantrag finden Sie hier (bitte nicht verwenden zum Ausfüllen!!!)

Digitalisierungsprämie Plus - Darlehensvariante (Ablauf)

  1. Angebot anfordern - wir erstellen Ihnen ein Angebot, dass alle notwendigen Angaben für die L-Bank enthält
  2. Angebot der Hausbank vorlegen - diese erledigen den Rest für Sie