Kassen können spontan und unangemeldet durch die Steuerverwaltung überprüft werden. Das Instrument heißt "Kassennachschau".

Kassensystem Steuerprüfung

Bei einer Prüfung werden in den meisten Fällen folgende Informationen in Bezug auf das Kassensystem verlangt:

  • Bedienungsanleitung
  • Finanzdaten im IDEA Format
  • evtl. Programmieranleitung
  • evtl. Verfahrensdokumentation
  • evtl. Programmierprotokoll
 
Darüber hinaus:
  • einzelne Eingangs- / Ausgangsrechnungen
  • einzelne Kassenbuchungsvorgänge
  • Überprüfung der Einnahme aufzeichnungen
  • Gewährung Vollständigkeit
  • Kassensturz
    • Sollte ein Prüfer im Zuge einer Kassennachschau in einen Betrieb gehen wird er vorerst einen X-Bericht machen und überprüfen ob das Geld der Lade mit dem tatsächlich getippten Umsatz übereinstimmt.
    • Schon Abweichungen ab 5€ können ausreichen, dass ein Prüfer zur Vollprüfung übergeht.
 

Praxistipp für die Kassennachschau

Ein Prüfer hat ohne unterschriebenen Durchsuchungsbeschluss kein Durchsuchungsrecht!
 

Achtung: Z-Berichte sind nicht mehr aussagekräftig.

Um YouTube anzeigen zu können, müssen Anfragen an Google gesendet und durch Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden.